Poms von den Glitzerfeen

Willkommen auf meiner Website!

Wir haben Welpen!
Der erste Wurf von Zora ist geboren.

2 Jungs sind noch frei! Infos bitte per Mail oder Telefon.


Viel Spass beim Durchstöbern meiner Website und betrachten der Fotos von meinen Spitzen!

Geschichte 

Der Deutsche Spitz wird allgemein als Nachkomme des steinzeitlichen Torfhundes bezeichnet. Beim Durchstreifen so mancher Museen kann man Hundeskulpturen, z. B. aus dem alten Ägypten (ca. 2000 v. Chr.) oder auf Vasen und Fresken aus dem griechischen Altertum (ca. 400 vor Chr.) finden, die eindeutig einen spitztypischen Hund zeigen. Sicher handelt es sich dabei nicht um den Deutschen Spitz, wie wir ihn heute kennen. Aber man ahnt doch, dass die Geschichte des Spitzes sehr viel früher beginnt als im Europa des Mittelalters. Damals war er als Wächter und Mäusejäger auf dem Bauernhof nicht wegzudenken. Erste Erwähnung in der deutschen Fachliteratur findet er um 1790. Vor allem kannte man den weißen Spitz aus Pommern und den schwarzen Spitz aus Württemberg. Dort hieß er allerdings Spitzer und wurde vorwiegend als Wächter der Weinberge gehalten. Aus den Pommern Spitzen haben die Amerikaner den Begriff Pomeranian abgeleitet. Was nichts anderes bedeutet wie Pommern Spitz. Leider glauben viele, dass der Begriff Pomeranian Zwergspitz heißt. Dies ist leider fälschlich den der Amerikanische Rassestandart führt den Pomeranian mit einer Schulterhöhe zwischen

18-28 cm. Der Zwergspitz misst bei uns 18-22 cm und der Kleinspitz 23-29cm. Das heißt die Amerikaner führen den Pomeranian als eine Rasse.

Bei uns wurde der Zwerg/Kleinspitz leider in zwei Varietäten unterteilt.

 

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com